KDV & ZIVILDIENST

Home Konflikt = Stress KDV & Zivi - Einstieg Inhalt Volltextsuche & verwandte Seiten Kontakte-intern&extern

Home ] antrag ] Zivildienst - Dein Recht ]

 

Home
KDV & ZIVILDIENST
Forum
Kontakte
Musik&Gebet

Zu Kosovo etc.

bulletHier sehen Sie die Zahl der Aufrufe seit 15.3.99
Falls Ihr Browser den Zähler nicht anzeigt - direkt darunter die Ursache : 
bullet

Bild

 

 

                                                     
Änderungen im Zivildienst ab 1.1.2002 

Mazedonien - nach Kosovo nichts Neues?

Neu:   Afghanistan...  Irak?

                              

Mitglied Christliche Seiten                        HOME!

Neu (Vorsicht: das Forum ist
nur über die adresse
www.reichg.de/forum/index.htm aktiv!)
Diskussions-
forum "Wehrpflicht"

Tips & Grundlagen  


Ihre Nachricht (Formular)

 

       

Bundeswehr oder Zivildienst ? Vor dieser Entscheidung stehen Sie ? 
Sie werden demnächst gemustert? Können Sie Soldat werden oder müssen Sie den Wehrdienst verweigern ?

 

Möglicherweise fragen Sie sich: Was ist für mich besser ?

Habe ich Nachteile, wenn ich verweigere, und wie ist das mit dem Zivildienst ? Kann ich schwierige soziale oder pflegerische Arbeit an alten und kranken Menschen leisten ?

Denken Sie daran, bei der Bundeswehr "eine ruhige Kugel zu schieben"? Oder wollen Sie sich lieber militärischer Disziplin entziehen ?  

 



 

Sie hören vielleicht oft: "Bund ist Pflicht, soll Kriege gerade verhindern und ist zudem kürzer". "Später sind Deine Chancen im Beruf besser". "Alte Menschen zu pflegen, das hältst Du doch gar nicht aus. ,Bundeswehr  da denkt man an Kameradschaft, Abenteuer und faszinierende Technik.

Aber man weiß auch: Soldatsein, das ist kein Job wie jeder andere. Sie kennen die Bilder aus den Kriegsgebieten der Welt: aus dem Irak, aus Somalia, aus Jugoslawien, Afghanistan ... Zigtausende sterben sinnlos, flüchten, versinken in Elend. Die weltweite Ungerechtigkeit wird durch Kriege nicht gemindert, sondern verschärft.

Deutsche Soldaten werden als Blauhelme im Rahmen der UNO zu humanitären Aktionen eingesetzt. Die Übergänge von humanitären zu militärischen Handlungen sind bei diesen Einsätzen oft kaum zuerkennen. Es können jederzeit Situationen entstehen, in denen Soldaten zur Selbstverteidigung töten.
Vollends seit dem Kosovo-Krieg ...und Tschetschenien ... und Afghanistan und ...

Sind Sie sicher, dass Sie das können ? Über Töten und Sterben nachzudenken fällt schwer. Bedenken Sie ! Sie treffen eine grundsätzliche Entscheidung, eine Gewissensentscheidung. Kann ich Soldat werden, weil es der Staat verlangt, oder muss ich den Kriegsdienst verweigern, weil ich nicht auf Befehl töten kann ? Diese Gewissensentscheidung garantiert Ihnen das Grundgesetz: "Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden" (Artikel 4 Absatz 3)

Ihre evangelische Kirche hat zur Gewissensentscheidung Wesentliches zu sagen. Der Kirche ist die Botschaft vom Frieden anvertraut, den Gott in Jesus Christus mit uns Menschen gemacht hat. Als getaufte Christen sollen wir diesen Frieden bezeugen und ihm entsprechend leben. "Und Friede auf Erden" ist der Inhalt der Weihnachtsbotschaft In der Berufung auf Jesus Christus haben Christen aller Kirchen aus Deutschland sich 1989 in Stuttgart verpflichtet zum "gewaltfreien Zusammenleben der Völker, zu einer Kultur der Liebe und einem schonenden Umgang mit der belebten und unbelebten Natur".

Darum gehört es zu den zentralen Aufgaben Ihrer evangelischen Kirche, Ihnen im Gespräch bei der Klärung Ihrer Gewissensentscheidung zu helfen. Ihr Gemeindepfarrer und die kirchlichen Beistände in jedem Kirchenbezirk beraten Sie gerne. Auf Anforderung erhalten Sie auch schriftliche Informationen.

PS: Wenn Sie nach der Einberufung verweigern, wird es schwieriger!

 

 

e-mail an: kdv.ulm@reichg.de

             

bullet

Brief des Landesbischofs an die Wehrpflichtigen

bullet

Hinweise zum KDV-Verfahren und zur Begründung

bullet

Aufforderung zum Gebet